Betrunkener Autodieb baut Unfall nach Verfolgungsfahrt

aus Blaulicht

Thema folgen
Unfall

Da ging echt alles schief: Ein 56-Jähriger flüchtete in Mörlenbach vor der Polizei und verursachte einen Unfall. Zu allem Überfluss war er betrunken und hatte keinen Führerschein.

Anzeige

Mörlenbach. Betrunken und ohne Führerschein: Für einen Autodieb ist am Montagabend im Kreis Bergstraße wirklich alles schief gegangen. Sein Fluchtversuch vor der Polizei endete ihren Angaben zufolge am späten Abend mit einem Unfall in Mörlenbach, nachdem die Beamten den 56-Jährigen zuvor auf der B38 kontrollieren wollten. Der Mann versuchte demnach zu entkommen, indem er aufs Gas trat und mit seinem Wagen Richtung Mörlenbach flüchtete. Im Zuge der Verfolgungsfahrt, die die Polizei daraufhin aufnahm, kam es dann zu einem Unfall, bei dem sowohl das Auto, das der 56-Jährige fuhr, als auch ein Streifenwagen beschädigt wurden. Verletzt wurde dabei aber niemand.

Wie sich herausstellte, stand der Verantwortliche nicht nur unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen, sondern besaß auch keinen Führerschein mehr. Zudem hatte er den Wagen, den er fuhr, zuvor in der Gemeinde Rimbach gestohlen.