Bei Wölfersheim: Sprinter-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

aus Blaulicht

Thema folgen
Das Blaulicht eines Polizeiautos.

Ein Schwerverletzter und rund 50.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstag auf der A45 ereignet hat. Die Autobahn war in Richtung Gießen gesperrt.

Anzeige

Wölfersheim/Gießen. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Donnerstagmittag auf der A45 bei Wölfersheim im Wetteraukreis gekommen. Wie die Polizei Mittelhessen mitteilt, war ein aus Gummerbach stammender Sprinterfahrer auf das Heck eines in Richtung Gießen fahrenden Lkw aufgefahren. Durch den Aufprall sei der 42-jährige Fahrer im Mercedes Sprinter eingeklemmt worden. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Altenstadt befreiten ihn aus seinem Fahrzeug. Der verletzte Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Sprinter musste abgeschleppt werden, er hat laut Polizei nur noch Schrottwert.

Der polnische Lkw-Fahrer blieb unverletzt und konnte die Fahrt fortsetzen. Der Gesamtunfallschaden beläuft sich auf 50.000 Euro. Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe kam die Autobahnmeisterei zum Einsatz. Während der Bergungsarbeiten war die A45 in Richtung Norden zeitweise voll gesperrt.