Biontech-Gründerpaar erhält Ehrendoktorwürde in Köln

Gereon Fink, Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Köln (li.) überreicht am 17. September Ugur Sahin (r) und Özlem Türeci (M) die Ehrendoktorwürde.   Foto: dpa/ Federico Gambarini

Özlem Türeci und Ugur Sahin, die Gründer von Biontech in Mainz, sind nun mit der Ehrendoktorwürde der Uni Köln ausgezeichnet worden.

Anzeige

KÖLN/MAINZ. Die Gründer des Unternehmens Biontech, Özlem Türeci und Ugur Sahin, sind mit der Ehrendoktorwürde der Uni Köln ausgezeichnet worden. Das Forscherpaar trug sich am Freitag zudem in das Goldene Buch der Stadt ein, die eine besondere Bedeutung für sie hat. "Selbstverständlich sehen wir das als eine Ehrung für unsere wissenschaftliche Arbeit", sagte Sahin bei der Feierstunde. "Wir sehen es aber auch als Möglichkeit, uns an diese wunderschöne Zeit, die wir in Köln gehabt haben, zu erinnern." Köln sei die Stadt seiner "jugendlichen Prägung".

Sahin erinnerte unter anderem daran, wie er als Kind in den Rheinwiesen Fußball gespielt habe. Jeden Tag habe er sich im Kölner Norden mit Freunden getroffen. "Fußball hat mich gelehrt, dass man, wenn man etwas gewinnen möchte, nur als Team gewinnen kann", sagte er. Und dass man die Knie hinhalten müsse.

Anzeige

Der Vorstandschef des Mainzer Unternehmens Biontech war im Alter von vier mit seiner Familie nach Köln gezogen, machte dort Abitur und studierte Medizin. Biontech gehörte zu den ersten Unternehmen, die einen Impfstoff gegen das Coronavirus auf den Markt brachten.

Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) betonte, im Goldenen Buch der Stadt seien die beiden Forscher nun "in allerbester Gesellschaft" - etwa neben dem ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy, dem Astronauten Alexander Gerst und Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Anzeige

Von dpa