Frachtschiff havariert auf dem Rhein bei Gernsheim

Ein Polizeiboot der Wasserschutzpolizei. Archivfoto: dpa

Am Mittwochmittag ist ein Frachtschiff auf dem Rhein bei Gernsheim vom Kurs abgekommen und hat sich festgefahren. Erste Bergungsversuche sind gescheitert.

Anzeige

GERNSHEIM. Am Mittwochnachmittag um 14.45 Uhr hat sich eine Schiffshavarie auf dem Rhein zwischen Gernsheim und Biblis ereignet. Wie die Wasserschutzpolizei Gernsheim meldet, hat sich ein Frachtschiff bei Stromkilometer 459,9 auf dem Fasanengrund festgefahren. Das Schiff war zuvor vom Kurs abgekommen.

Ein weiteres Frachtschiff versuchte, den Havaristen freizuschleppen. Dafür wurde die Schifffahrt auf dem Rhein durch die Wasserschutzpolizei zeitweise gesperrt. Da dabei aber das verwendete Stahlseil riss, konnte das festgefahrene Schiff bislang nicht freigeschleppt werden. Laut der Polizeimeldung bleibt es daher vorerst an Ort und Stelle liegen. Die nächsten Bergungsversuche sollen am Donnertag folgen.