Frankfurt meldet bereits mehr Corona-Fälle als 2021

Hatte man eine Corona-Risikobegegnung, wird ein PCR-Test empfohlen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Seit Jahresbeginn hat das Gesundheitsamt mehr Corona-Fälle registriert, als im gesamten Jahr 2021. Die Stadt weist außerdem die höchste Sieben-Tage-Inzidenz in ganz Hessen auf.

Anzeige

FRANKFURT. Das Gesundheitsamt Frankfurt hat seit Jahresbeginn bereits mehr Corona-Fälle registriert als im gesamten Vorjahr. Wie die Stadt am Donnerstag mitteilte, sind im Jahr 2020 in Frankfurt 21.174 Fälle eingegeben und bearbeitet worden, 2021 waren es insgesamt 49.206 und 2022 bislang bereits mehr als 50.400.

Das Gesundheitsamt arbeite seit zwei Jahren im Dauer-Krisenmodus und schaffe es trotzdem, die immer wieder neu auftretenden Herausforderungen zu bewältigen, sagte Gesundheitsdezernent Stefan Majer laut Mitteilung. Trotzdem wünschten sich natürlich viele Mitarbeiter auch wieder den Weg in ihre Ursprungsaufgaben zurück.

Anzeige

Frankfurt wies am Donnerstag mit 2415,1 die höchste Sieben-Tage-Inzidenz in Hessen auf. Der Wert gibt die Zahl der gemeldeten Ansteckungen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner binnen einer Woche an.

Von dpa