Mehr Tourismus in Hessen wegen Corona erwartet

Archivfoto: Roland Holschneider/dpa

Wegen der Corona-Krise und Ungewissheit bei der Reiseplanung erwartet Hessen mehr Urlauber.

Anzeige

WIESBADEN. In Hessen wird aufgrund der Corona-Krise mit mehr Touristen gerechnet. "Ich rechne damit, dass viele Hessen hier bleiben, in der Region Urlaub machen, seien es Tagesausflüge oder Kurztrips", sagte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) in Wiesbaden der Deutschen Presse-Agentur. "Auch viele Menschen aus anderen Bundesländern werden innerhalb Deutschlands nach neuen Zielen suchen." Denn momentan sei noch unsicher, in welcher Form Urlaub im Ausland möglich sei. Viele Menschen seien angesichts der anhaltenden Pandemie vorsichtig und zurückhaltend.

Nach Einschätzung der Hessen Agentur liegt Urlaub im eigenen Land in diesem Jahr im Trend. "Das Vertrauen in den Deutschland-Tourismus bietet eine Grundlage, auf der wir aufbauen können. Wir erwarten deshalb, dass auch Hessen von der gesteigerten innerdeutschen Reise-Nachfrage profitieren wird", sagte Herbert Lang von der Hessen Agentur. "Gute Angebote können dementsprechend schnell ausgebucht sein. Gäste sollten deswegen frühzeitig reservieren."

In Hessen sind touristische Übernachtungen seit dem 15. Mai wieder möglich. In den Ferienregionen könnte es bereits in wenigen Tagen belebter werden, denn die Nachbarbundesländer Bayern und Baden-Württemberg haben vom 2. bis 14. Juni zwei Wochen Pfingstferien.

Von dpa