Mehrere Verletzte bei Zusammenstoß mehrerer Autos auf A67

Unter den Schwerverletzten sind auch zwei Kinder. Symbolfoto: Nicolas Armer/dpa

Ein 25-Jähriger hat am Mittwochabend ein Stauende auf der A67 nahe Rüsselsheim übersehen und beim Aufprall mehrere Autos ineinander geschoben.

Anzeige

RÜSSELSHEIM. Bei einem Zusammenstoß mehrerer Autos auf der A67 nahe Rüsselsheim sind am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr fünf Personen teils schwer verletzt worden, teilte die Polizei mit. Der 25-jährige Fahrer eines Mannheimer Sprinters bemerkte ein Stauende zu spät und konnte trotz Vollbremsung ein Auffahren auf einen auf ein Mercedes Coupé nicht mehr vermeiden. Die 47-jährige Mainzer Fahrerin wurde hierbei leicht verletzt. Diese wurde auf einen Skoda Karoq aufgeschoben. Der 46-jährige Hofheimer Fahrer wurde leicht verletzt, sein 50-jähriger Beifahrer erlitt schwere Verletzungen. Der Skoda prallte auf einen Peugeot Lieferwagen aus Münster (Hessen) und verletzte die 60-jährige Fahrerin leicht. Der Aufprall des Unfallverursachers reichte aus, dass der Peugeot noch auf einen Mitsubishi aus Mainz aufgeschoben wurde. Dieser 60-jährige Fahrer blieb unverletzt.

Alle verletzten Personen kamen in die umliegenden Krankenhäuser. Die A67 wurde an der Überleitung zur Autobahn 60 in Fahrtrichtung Mainz vorübergehend gesperrt.

Von dpa