Wasserleiche im Rhein: Toter kommt aus Worms

Blaulicht auf einem Rettunsgwagen. Symbolfoto: Jörg Lantelme - stock.adobe

Bei dem am Dienstagnachmittag im Rhein bei Trebur gefundenen Toten ist nun die Identität geklärt.

Anzeige

TREBUR / WORMS. Bei der am Dienstag bei Treburt im Rhein entdeckten Wasserleiche handelt es sich nach derzeitigem Ermittlungsstand um einen 62-jährigen Wormser, der dort als vermisst galt. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Ein Angler hatte die treibende Person gegen 14.45 Uhr im Wasser gesichtet und umgehend die Rettungsleitstelle verständigt. Mit Unterstützung des Polizeihubschraubers und der Wasserschutzpolizei konnte der Tote geborgen werden.

Hinweise für das Vorliegen einer Straftat beziehungsweise Anzeichen, die auf ein Fremdverschulden als Ursache für seinen Tod hindeuten, liegen nach Angaben der Polizei nicht vor.