Wegen tierfreundlichen Einsatzes für Eichhörnchen-Baby:...

Mainz Lokales Eichhörnchen

Auszeichnung für die Polizei in Mainz: Für ihr vorbildliches Engagement erhielt das Revier von der die Tierrechtsorganisation PETA die „Helden für Tiere“-Urkunde. Die...

Anzeige

MAINZ. Auszeichnung für die Polizei in Mainz: Für vorbildliches Engagement erhielt das Revier von der die Tierrechtsorganisation PETA die „Helden für Tiere“-Urkunde. Die Polizisten hatten - wie berichtet - das Eichhörnchen-Baby Peter am Mittwoch gefunden und aufgepäppelt.

„Wir freuen uns sehr über den tierfreundlichen Einsatz der Mainzer Polizei“, so Jennifer Kuret, Koordinatorin für Missstandsmeldungen bei PETA. „Durch ihr umsichtiges Handeln wurde das Eichhörnchen-Baby gerettet. Wir appellieren an alle Bürger, Tieren in gefährlichen Situationen zu helfen. Denn in Notlagen sind sie auf die Hilfe von uns Menschen angewiesen.“ PETA zeichnet regelmäßig Menschen für besonders tierfreundliches Verhalten aus.

Nachdem sie es am Mittwoch vor der Tür ihres Reviers gefunden hatten, haben die Beamten das Tier zunächst an die Feuerwehr übergeben, die es ins Tierheim bringen wollte. Da die dortigen Mitarbeiter jedoch nicht mit der Aufzucht von Eichhörnchen vertraut sind, hat die Polizei das „Findelkind“ nun wieder bei sich aufgenommen und päppelt es auf. Sobald das Tier alt genug ist, um ausgewildert zu werden, soll es in eine Eichhörnchen-Aufzuchtstelle im Hunsrück gebracht werden.