Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf A3

Die Unfallstelle auf der A3 bei Wallau.  Foto: wiesbaden112.de

Auf der A3 bei Medenbach ist es am Montag zu einem schweren Unfall gekommen. Die Strecke von Frankfurt in Richtung Köln musste zeitweise voll gesperrt werden.

Anzeige

WIESBADEN. Bei einem Unfall auf der A3 bei Medenbach sind am späten Montagnachmittag zwei Menschen schwer verletzt worden. Wie die Wiesbadener Feuerwehr mitteilt, war ein Laster am Stauende in Richtung Köln auf einen weiteren Laster aufgefahren. Der 40-Jährige Fahrer des auffahrenden LKW wurde schwer im Bauch- und Beckenbereich eingeklemmt. Sein 18-jähriger Beifahrer konnte sich selbstständig aus dem Wrack befreien und wurde von Ersthelfern bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt.

Der Feuerwehr gelang es schnell, den eingeklemmten Fahrer zu befreien. Aufgrund der Schwere seiner Verletzungen wurde er per Rettungshelikopter in die Uniklinik Mainz geflogen. Der Fahrer des vorderen LKW blieb unverletzt.

Die Strecke in Richtung Köln wurde ab dem Wiesbadener Kreuz daraufhin über mehrere Stunden voll gesperrt, es kam zu einem langen Rückstau. Die Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden. Zur Schadenshöhe konnte die Feuerwehr bislang keine Angaben machen.