Familien-Blog: Wann ist die richtige Zeit für Geschwisterkinder?

Der große Bruder hilft seiner kleinen Schwester, das Laufen zu lernen.

Viele Eltern wünschen sich, dass ihre Kinder altersmäßig nicht zu weit auseinander liegen. Manchmal kommt es anders. Welche Vorteile das haben kann, verrät die Kruschel-Redaktion.

Anzeige

Plusminus zwei Jahre - das erscheint vielen Eltern als der beste Abstand zwischen Kindern. Dahinter steht oft der Gedanke: „Dann können sie gut miteinander spielen.” Es sind dann eben nicht nur Geschwister, sondern auch Spielkameraden. Soweit der Wunsch. Zum einen ist das, sollte es klappen, nicht garantiert. Zum anderen kommt es oft anders als geplant. So wie in unserer Familie. Aber das hat auch viele Vorteile!

Welche das sind und was man so alles erlebt, wenn die Altersunterschiede größer sind, lesen Sie unter kruschel.de

Eine Übersicht mit den aktuellen Beiträgen finden Sie auf unserem Kruschel-Schwerpunkt .