Vierter Sieg in Serie: Bamberg gewinnt in Braunschweig

Oren Amiel

Vierter Sieg in Serie: Bamberg gewinnt in Braunschweig

Anzeige

Braunschweig (dpa) - . Brose Bamberg befindet sich in der Basketball-Bundesliga weiter im Aufwind. Die Oberfranken gewannen mit 85:83 (45:42) bei den Basketball Löwen Braunschweig und fuhren ihren vierten Sieg nacheinander ein. Damit klettert das Team von Cheftrainer Oren Amiel auf den neunten Tabellenplatz.

Die Braunschweiger bleiben durch ihre neunte Niederlage in Serie das Schlusslicht der Liga und müssen weiter auf ihren ersten Heimsieg warten.

Zum Bamberger Matchwinner avancierte Patrick Miller: Der Aufbauspieler erzielte neun der letzten elf Punkte seines Teams, darunter 52 Sekunden vor Schluss den letztendlichen 85:83-Siegtreffer. Mit 23 Zählern war Miller Topscorer der Partie. Bei Braunschweig stemmte sich Basketball-Nationalspieler David Krämer nach überstandener Verletzung mit 22 Punkten und elf Rebounds gegen die Niederlage.

Oldenburg festigt Platz vier

Die EWE Baskets Oldenburg festigen durch einen dominanten 108:68 (49:38)-Heimerfolg über den Syntainics MBC aus Weißenfels den vierten Platz. Damit fuhren die Oldenburger den bislang höchsten Saisonsieg aller Teams ein. Besonders Alen Pjanic trumpfte mit 31 Punkten auf, mit neun erfolgreichen Dreiern stellte er den Saisonrekord von Göttingens Mark Smith ein.

Anzeige

Die Würzburg Baskets setzten sich mit 91:84 (49:36) bei ratiopharm Ulm durch. Mit einem 14:1-Lauf beendeten die Gäste das erste Viertel und lagen fortan nicht mehr im Rückstand. Stanley Whittaker (21 Punkte) und C.J. Bryce (20) waren die erfolgreichsten Würzburger Punktesammler, bei Ulm gab der ehemalige NBA-Spieler und Neuzugang Bruno Caboclo mit 20 Punkten ein gutes Ligadebüt.