Adler Mannheim haben jetzt zwei Top-Torhüter

Felix Brückmann, hier noch im Trikot der Grizzlys Wolfsburg, kehrt zu den Adlern Mannheim zurück. Foto: AS Sportfoto/Sörli Binder

Von Ligakonkurrent Grizzlys Wolfsburg kehrt Torhüter Felix Brückmann (29) zum siebenfachen deutschen Meister zurück. Er unterschreibt einen Zweijahresvertrag.

Anzeige

MANNHEIM. (red). Die Adler Mannheim vermelden ihren zweiten Zugang für die Saison 2020/21 in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Vom Ligakonkurrenten Grizzlys Wolfsburg kehrt Torhüter Felix Brückmann (29) zum siebenfachen deutschen Meister zurück. Der gebürtige Freiburger erhält einen Zweijahresvertrag. Zuvor hatten die Mannheimer Stefan Loibl von den Straubing Tigers verpflichtet. Dem stehen die Abgänge der Torhüter Johan Gustafsson und Mirko Pantkowski gegenüber.

„Mit Felix bekommen wir neben Dennis Endras einen weiteren deutschen Top-Torhüter“, freut sich Sportmanager Jan-Axel Alavaara. 2006 kam Brückmann zu den Jungadlern, bestritt 2011/12 sein erstes DEL-Spiel. 2014 zog es den 1,80 Meter großen und 83 Kilogramm schweren Linksfänger nach Wolfsburg. Die Spielzeit 2018/19 verpasste der deutsche Nationaltorhüter allerdings aufgrund einer Hüftverletzung. In der abgelaufenen Saison absolvierte Bruckmann 33 Partien für die Grizzlys, wobei er mit einem Schnitt von 2,37 Gegentoren pro Partie und einer Fangquote von 91,7 Prozent zu den besten Torhütern der Liga zählte.