Titelkandidat für Erbach zu stark

(nik). Auch im siebten Anlauf blieben die Fußballerinnen von Neuling FSV Erbach in der Kreisoberliga Darmstadt ohne Spielgewinn. Im Erbacher Sportpark verloren die...

Anzeige

ERBACH. (nik). Auch im siebten Anlauf blieben die Fußballerinnen von Neuling FSV Erbach in der Kreisoberliga Darmstadt ohne Spielgewinn. Im Erbacher Sportpark verloren die Odenwälderinnen gegen Meisterschaftsfavorit FSG Leeheim mit 0:4 (0:1). Mit konzentriertem Stellungs- und Passspiel verlangten die Erbacherinnen in der ersten Hälfte dem Tabellenführer einiges ab. „Wir nahmen die Zweikämpfe konsequent an“, sagte FSV-Trainer Torsten Stegmüller, der dominierende Gäste sah, denen lange Zeit aber die ganz klaren Chancen fehlten. Ein Abspielfehler der Erbacherinnen in der Abwehr war Wegbereiter zur Gästeführung: Marleen Löffert (40.) nutzte die Gelegenheit kurz vor der Pause. Die zweite Hälfte begann mit einer guten Chance zum Ausgleich. Nach etwas mehr als einer Stunde war es ein Distanzschuss von Katharina Hartmann, der im Erbacher Tor einschlug. Chantal Frick (66.) traf kurz darauf zum 0:3. Bitter war der vierte Gegentreffer: Merle Albrecht (86.) fälschte bei einem Rettungsversuch den Ball ins eigene Tor ab. „Der Leeheimer Sieg war verdient, fiel aber um zwei Tore zu hoch aus“, erklärte Stegmüller.