Vier Geburtstage an einem einzigen Tag im Lilien-Trainingslager

aus SV Darmstadt 98

Thema folgen

Im Trainingslager der Lilien wird am Donnerstag mehrfach gefeiert. Und am Freitag geht es direkt weiter. Zwei Spieler lassen ihre "Zwanziger-Jahre" hinter sich.

Anzeige

EL SALER. Am Donnerstag war in El Saler Geburtstag - und das gleich für vier Mitglieder aus dem Lilien-Tross. Christoph Zimmermann wurde 30, Fabian Schnellhardt 29, Torwarttrainer Alexander Kunze, der gemeinsam mit Dimo Wache (er wurde vor kurzem operiert und muss etwas kürzer treten) die Keeper fit macht, feierte seinen 52. Ehrentag, Teammanager Michael Stegmayer seinen 38. Da war dann doch einiges los im Teamhotel, trainiert wurde natürlich trotzdem. Über die Stränge schlägt keiner, zumal es für alle vier ja auch nicht ungewohnt ist, einen Geburtstag in einem Trainingslager fern der Heimat zu feiern.

Und am Freitag geht es direkt weiter: Dann macht Torwart Marcel Schuhen es Zimmermann nach und lässt seine Zwanzigerjahre hinter sich. "Natürlich wäre ich an meinem Geburtstag gern bei meiner Frau und meinem Sohn gewesen", sagte er im vereinseigenen Interview. "Trotzdem freue ich mich, an diesem Tag bei meiner zweiten Familie zu sein." Das sei eben der SV Darmstadt 98, was bei einem wie Schuhen völlig glaubhaft klingt. Und der weiß, dass manche Umstände nun mal sind, wie sie sind: "Der Zeitpunkt meines Geburtstags am 13. Januar hat schon den einen oder anderen Geburtstag im Wintertrainingslager mit sich gebracht, das kann ich nun mal nicht ändern."

Gut findet es Schuhen übrigens, dass mit Dimo Wache und Alexander Kunze gleich zwei Torwarttrainer dabei sind. "Sie harmonieren wirklich sehr gut zusammen. Sie verstehen sich und bilden eine Top-Kombo", sagt der Darmstädter Publikumsliebling. "Es gibt unserem Torwarttraining auch ein Stück weit mehr Flexibilität. Das ist ein totaler Luxus. Beide haben ihre Ansätze und Ideen. Die beiden sind im Trainingslager schon ein Mehrwert für uns."