Ljubomir Vranjes übernimmt die Rhein-Neckar Löwen

Ljubomir Vranjes, hier noch Trainer der SG Flensburg, heuert bei den Rhein-Neckar Löwen an. Foto: AS Sportfoto/Sörli Binder

Trainerwechsel beim Handball-Bundesligisten: Klaus Gärtner tritt in die zweite Reihe. Torwart Joel Birlehm kommt sofort vom SC DHfK Leipzig.

Anzeige

MANNHEIM. (dpa). Die Rhein-Neckar Löwen haben Ljubomir Vranjes bis zum Saisonende als neuen Cheftrainer verpflichtet. Wie der Handball-Bundesligist mitteilte, wird der 48 Jahre alte Schwede spätestens von Montag an das Training übernehmen. Vranjes war von 2010 bis 2017 bereits in der Bundesliga tätig und hatte die SG Flensburg-Handewitt 2014 zum Gewinn der Champions League geführt. Der bisherige Trainer Klaus Gärtner bleibt dem Trainerstab erhalten; sein Co, Sascha Zollinger, wird als Geschäftsführer zum Handball-Verband Schleswig-Holstein zurückkehren. Für das Engagement bei den Löwen hatte er dieses Amt ruhen lassen.

„Der Aufsichtsrat und ich waren uns nach eingehender Analyse einig, dass wir in der jetzigen sportlichen Situation einen neuen Impuls brauchen“, sagte Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann. Gärtner sei von Anfang an in diese Analyse einbezogen gewesen. Der sportliche Negativtrend hat die Klub-Spitze letztlich zu diesem Schritt bewogen. Als Tabellenelfter der Bundesliga (14:20 Punkte) sind die Mannheimer weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Früh kam auch das Aus auf europäischer Ebene.

„Dass wir Ljubomir Vranjes dafür gewinnen konnten, uns in der restlichen Saison zu helfen, freut mich sehr. Seine Expertise ist genauso unbestritten wie sein Ruf als Motivator“, sagte Kettemann. Vranjes selbst, der gerade mit der slowenischen Nationalmannschaft von der EM in Ungarn und der Slowakei zurückgekehrt ist, ist sich der Schwere der Aufgabe bewusst: „Ich weiß, dass ich mich in eine anspruchsvolle sportliche Situation begebe.“

Nichts ändern soll sich laut Vereinsangaben an der weiteren Planung. Gärtner soll als Co-Trainer mit Cheftrainer Sebastian Hinze das Trainerteam der Saison 2022/23 bilden.

Anzeige

Zugleich gaben die Rhein-Neckar Löwen das vorgezogene Engagement von Torwart Joel Birlehm vom SC DHfK Leipzig bekannt. Aufgrund der Verletzungen der Löwen-Torhüter Mikael Appelgren und David Späth und des Abgangs von Andreas Palicka wurde Birlehm sofort geholt. Ursprünglich war der Vertragsbeginn auf Sommer 2023 datiert.

Der 24-Jährige sollte Anfang der Woche aufgrund der zahlreichen Corona-Fälle bei der deutschen Nationalmannschaft zur EM nach Ungarn und der Slowakei reisen. Da er erst kurz zuvor Vater geworden war, sagte er ab.