Saison-Aus für Wetzlars Nationaltorhüter Till Klimpke

Lange genug auf die Zähne gebissen: Torhüter Till Klimpke muss doch am Knie operiert werden und steht dem Handball-Bundesligisten in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung. © Florian Gümbel

Der 24-Jährige Keeper des Handball-Bundesligisten muss am rechten Knie operiert werden. Anadin Suljakovic feiert deshalb am Samstag gegen Leipzig sein Comeback.

Anzeige

WETZLAR. Schlechte Nachrichten für die Bundesliga-Handballer der HSG Wetzlar. Nationaltorhüter Till Klimpke fällt für den Rest der Saison aus. Wie der Club mitteilt, hatte der 24-Jährige sich bereits seit April mit einer Knie-Verletzung herumgeschlagen, nach der Innenbandverletzung von Torwartkollege Anadin Suljakovic auf die Zähne gebissen und sich trotz wiederkehrender Schmerzen über Wochen in den Dienst der Mannschaft und des Clubs gestellt.

Anfang dieser Trainingswoche kam dann jedoch das Aus für das Wetzlarer Eigengewächs, das bereits kommende Woche von Mannschaftsarzt Marco Kettrukat am Meniskus operiert wird. "Die Schmerzen waren einfach zu groß, und eine weitere Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb ist nach eingehenden Untersuchungen medizinisch nicht mehr vertretbar. Eine Operation ist unausweichlich", so Kettrukat.

Der kurzfristige Ausfall der Wetzlarer Nummer eins ist natürlich ein Nackenschlag für die Grün-Weißen. "Das ist sicherlich extrem hart für uns, aber die Verantwortung für die Gesundheit und die weitere Karriere des Spielers steht immer im Vordergrund", so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp, der davon ausgeht, dass Klimpke nach dem Eingriff und der Reha zu Beginn der Sommervorbereitung auf die Jubiläumssaison der HSG Wetzlar (25 Jahre 1. Handball-Bundesliga) wieder zur Verfügung stehen kann.

Anzeige

Als Ersatz für Till Klimpke rückt schon am Wochenende, im Heimspiel gegen den SC DHfK Leipzig (Anwurf: Samstag um 18.30 Uhr, Buderus Arena), Anadin Suljakovic in den Kader der Mittelhessen und bildet gemeinsam mit dem ukrainischen Nationaltorhüter Gennadiy Komok ein Gespann. Suljakovic hat seine Verletzung auskuriert und von der medizinischen Abteilung Grünes Licht für ein Comeback erhalten.