Klare Siege für Bieberau/Modau

(kaf). Die HSG Bieberau/Modau kann auf ein erfolgreiches Trainingswochenende zurückblicken. Der Handball-Drittligist hatte zwei Tests gegen andere Drittligisten vereinbart –...

Anzeige

GROSS-BIEBERAU. Die HSG Bieberau/Modau kann auf ein erfolgreiches Trainingswochenende zurückblicken. Der Handball-Drittligist hatte zwei Tests gegen andere Drittligisten vereinbart – und gewann beide Vergleiche deutlich. Der Auftakt am Freitagabend gegen den ambitionierten TuS Kaiserslautern-Dansenberg endete mit einem 31:21 (14:7). Dabei hatten die Südhessen zuvor bereits eine Trainingseinheit in den Knochen. HSG-Trainer Thorsten Schmid sah eine vorzügliche Abwehr mit dem aufmerksamen Przemylsaw Witkowski im Tor. Den Falken gelang es, sich nach der Pause nochmals zu steigern und so spielten sie zeitweise wie aus einem Guss. „Ich war überrascht, dass wir schon zu solch einer Leistung in der Lage waren“, gab Schmid später zu.

Am Samstagabend trafen die Odenwälder dann auf die Germania Großsachsen. Trotz zweier weiterer Trainingseinheiten setzten sich die Falken auch gegen die Bergsträßer mit 29:22 (13:13) durch. Dabei bewältigte die HSG auch ein mentales Loch zwischen der 20. und 35. Minute, bevor sie sich mit einem Zwischenspurt am Ende sogar noch entscheidend absetzen konnte.

HSG gegen TuS: Witkowski und Reingardt (im Tor), Malik 5/1, Büttner 2, Spiess 4, Klug 3, Buschmann 4, Becker 1, Eisenhuth, Klug 3, Dambach 6, Hübscher 3,Brandt, Kunzendorf 2, Wucherpfennig, Brück 1, Szanto, Zuschauer: 90.

HSG gegen Germania: Witkowski und Reingardt, Dambach 5, Büttner 5/2, Wucherpfennig 1, Kunzendorf 3, Hübscher 2, Malik 3/2, Spiess 2, Brandt 2, Klug 3, Eisenhuth 3, Szanto, Brück , Zuschauer: 80.