Überwältigende Resonanz und neuer Teilnehmerrekord

:Los geht's. Mit viel Einsatz gehen rund 70 überwiegend junge Teilnehmer beim Spenden-Lauf der TSG Wehrhein im Oberlot-Stadion auf die Strecke.   Foto: kie

Die Leichtathleten der TSG Wehrheim freuen sich über großes Interesse am Sponsorenlauf.

Anzeige

HOCHTAUNUS. Im wahrsten Sinne des Wortes "rund" ging es beim Sponsorenlauf der TSG Wehrheim, der nach einer Corona-bedingten Pause im Jahr 2020 nun eine Neuauflage erfuhr. Und die Resonanz war überwältigend. Mit 70 Teilnehmern konnten die engagierten Organisatoren der Leichtathletik-Abteilung einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen.

Ziel aller Aktiven war es, in einem Zeitraum von 80 Minuten, möglichst viele Runden auf dem Oberloh-Sportplatz zu drehen. Am Ende kamen 1428 Runden zusammen, was einer Distanz von 571 Kilometern entspricht! Ein phantastischer Erfolg, der einen schönen viertstelligen Euro-Betrag in die Abteilungskasse der TSG-Leichtathleten spülte. Erreicht wurde die beträchtliche Summe durch Sponsoren. Das konnten Freunde, die eigene Familie, der Bäcker um die Ecke oder auch eine Firma sein, die sich zuvor bereit erklärt hatten, für ihren Läufer einen bestimmten Betrag pro absolvierte Runde zu spenden. Natürlich war auch ein zuvor ausgemachter "Festbetrag" möglich.

"Das ist wirklich ein toller Erfolg bei einer tollen Resonanz. Besonders die Kinder und Jugendlichen waren mit großen Einsatz unterwegs und haben viele Runden gesammelt. Man konnte richtig das Wir-Gefühl bei den Leichtathleten spüren. Wie immer ist so eine Aktion auch nicht ohne die Unterstützung engagierter Eltern möglich. Da sind wir bei uns wirklich ein gut aufgestelltes Team. Der Erlös der Veranstaltung kommt komplett unserer Abteilung zugute. Wir benötigen einige neue Wurfgeräte wie Speere. Auch eine neue Stabhochsprungplane steht auf der Einkaufsliste und die Arbeit in der Jugendabteilung soll unterstützt werden", so Leichtathletik-Abteilungsleiterin Anette Fröhlich in ihrem Fazit.