Bittere Niederlage für die „Zweite“

Mit vereinten Kräften: HSG-Topscorer Ben Witte war nur zu dritt zu stoppen. Foto: Michael Witte

Manchmal gibt es solche gebrauchten Abende, wie ihn die HSG Hochheim/Wicker 2 am vergangenen Samstagabend im Heimspiel gegen die TSG Eddersheim 3 erwischte. Gästekeeper...

Anzeige

HOCHHEIM. Manchmal gibt es solche gebrauchten Abende, wie ihn die HSG Hochheim/Wicker 2 am vergangenen Samstagabend im Heimspiel gegen die TSG Eddersheim 3 erwischte.

Gästekeeper bringt HSGler fast zur Verzweiflung

Die Hausherren der HSG kamen zunächst eigentlich gut in die Partie hinein und konnten direkt eine 4:1 Führung vorlegen (5. Minute). Die erfahrene Truppe aus Eddersheim ließ sich hierdurch jedoch nicht aus der Ruhe bringen und egalisierte den Vorsprung bis zur 12. Minute wieder. Speziell Eddersheims Torhüter Johannes Jost brachte die Weinstädter ab diesem Zeitpunkt mit seinen Paraden und in der ersten Halbzeit bereits fünf gehaltenen Sieben-Meter-Strafwürfen, fast zur Verzweiflung.

Lediglich der linke Rückraumspieler im HSG-Team, Ben Witte (bester Werfer seiner Mannschaft mit 12 Treffer) konnte immer wieder einnetzen. Als Eddersheim ihn bereits Mitte der ersten Hälfte in Manndeckung nahm, fanden die HoWis jedoch weiterhin gute Möglichkeiten im Angriff. Leider scheiterten die Hausherren einfach viel zu oft am Gästetorhüter, sodass auch ein zwischenzeitlicher 12:8-Vorsprung (23. Minute) wieder verspielt wurde und zur Halbzeit nur eine 14:12-Führung für die HSG Herren 2 auf der Anzeige stand.

Anzeige

In der zweiten Halbzeit wechselnde Führungen

In der Pause appellierte Trainer Kilian Siegfried an sein Team, nicht die Köpfe hängen zu lassen, sondern konsequent weiter die freien Würfe zu suchen.

Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischten diesmal allerdings die Gäste und holten sich mit einem Drei-Torelauf zum 14:15 (33. Minute) die erste eigene Führung der Partie. Die HSG-Mannschaft reagierte hier jedoch ruhig und drehte die Partie gleich wieder zum 16:15 (35. Minute).

Von da an verlief die zweite Halbzeit stets denkbar knapp mit knappen Führungen der Weinstädter und anschließendem Ausgleich der Eddersheimer.

Erwarteter Showdown in den Schlussminuten

Anzeige

So lief es am Ende auf den fast schon erwartbaren Showdown in den Schlussminuten, mit einem knappen 25:25 (56. Minute) als Ausgangspunkt, hinaus. Als die HSG Hochheim/Wicker 2 kurz vor Schluss erneut den Ball eroberte und die eigene Auszeit nahm, standen auf der Hallenuhr noch zirka 90 Sekunden zu spielen. Leider gelang es der HSG erneut nicht, aus diesem Ballgewinn den möglicherweise entscheidenden Treffer zu erzielen.

Sofort antwortete nun wiederum Eddersheim mit dem eigenen Time Out bei einer Spielzeit von 59:27. Die Gäste machten es dann im Anschluss besser, spielten die Uhr bis kurz vor Schluss hinunter und nutzten dann einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit der HSG-Abwehr aus, um nach einem Einläufer den eigenen Siegtreffer zum 25:26 Endstand zu erzielen.

So musste die zweite Mannschaft der HSG Hochheim/Wicker leider erstmals in der laufenden Saison als Verlierer vom Platz gehen. Eine bittere Pille, für deren Verarbeitung das Team nicht viel Zeit bleibt, steht in der kommenden Woche doch bereits das Spitzenspiel beim Tabellendritten Sachsenhausen (12:4 Punkte) an.

Im Kader der HSG Hochheim/Wicker 2 gegen TSG Eddersheim 3 standen, im Tor: Ziegler, Die hl; im Feld: Backes, Deutschmann (1), Dinkelacker (4), DiTavi, Hinkelmann (1), Neidhart, Oliveira, Sabotke, A. Schmidt (1), B. Schmidt (3), K. Siegfried (3), Witte (12/1).

Von Alexander Schmidt