Wohldurchdachte Spielzüge

F2-Jugend: (obere Reihe von links)  Anton Baron (Trainer), Carl Dietrich, Benno Schiffer, Mattia Greco, Ben Biewer, Max Ewert, Finn Schneider, Emilio Greco (Co-Trainer); (untere Reihe von links) Julian Fuchs, Leonard Schöner, Timo Kaufmann, Oskar Baron, Ben Fuchs. Foto: Mathias Fuchs

Ein staunendes Raunen kam von den Zuschauern, als die F 2-Jugend der Spvgg. Hochheim zum Mannschaftsfoto den Rasen betrat. Im neuen, komplett weißen Outfit mit goldenen...

Anzeige

HOCHHEIM. Ein staunendes Raunen kam von den Zuschauern, als die F 2-Jugend der Spvgg. Hochheim zum Mannschaftsfoto den Rasen betrat. Im neuen, komplett weißen Outfit mit goldenen Nummern auf dem Rücken wehte ein bisschen etwas von Real Madrid über den Sportplatz.

„Wir bedanken uns im Namen der Mannschaft und der Trainer bei Herrn Eugenio Festa, dem Chef der EF -Glas- und Gebäudereinigung, der uns die neue Spielkleidung geschenkt hat und wir hoffen, dass wir dem Outfit durch viele Siege in der kommenden Saison auch Ehre machen“, sagte Trainer Anton Baron, der zusammen mit Co-Trainer Emilio Greco dann ein flottes Spiel seiner Jungs auf dem Feld gegen DJK Flörsheim sah.

Nach 0:1-Rückstand kamen die Hochheimer umgehend durch Mattia Greco zum Ausgleich und Oskar Baron erhöhte durch einen lupenreinen Hattrick noch vor der Pause auf 4:1.

Bereits zu diesem Zeitpunkt war klar, dass die Gastgeber das tonangebende Team waren, mit einigen wohldurchdachten Spielzügen aus der Abwehr heraus Richtung gegnerisches Tor. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Julian Fuchs, Leonard Schöner, Max Ewert mit zwei Toren und noch einmal Oskar Baron sogar auf 9:4. Ein absolut verdienter Sieg, der Selbstvertrauen für die kommende Saison 2020/2021 geben sollte.

Anzeige

Die weißen Trikots mit den goldenen Nummern haben ihre Premiere bestanden – wie gesagt, ein Hauch von Real Madrid wehte über den Rasen von Hochheim.

Von Birger Tiermann