Polizeieinsatz beim SV 07-Heimspiel

Kevin Hofmann gelingt beim Spiel gegen Schwalbach ein lupenreiner Hattrick. Foto: Michael Müller

Kreisoberliga Main-Taunus: SV 07 Kriftel – FC Schwalbach 5:2 (2:0).Nach 90 zum Teil hitzigen Minuten mit viel Einsatz von beiden Seiten waren am Sonntag nach der Partie...

Anzeige

KRIFTEL. Kreisoberliga Main-Taunus: SV 07 Kriftel – FC Schwalbach 5:2 (2:0).

Nach 90 zum Teil hitzigen Minuten mit viel Einsatz von beiden Seiten waren am Sonntag nach der Partie zwischen dem SV 07 Kriftel und dem FC Schwalbach noch einmal Einsatzkräfte gefragt, die bei Fußballspielen eigentlich nicht notwendig sein sollten: Die Polizei musste anrücken, da es nach dem Abpfiff zu unschönen Szenen und Drohungen seitens der Gäste gekommen war und SV 07-Verantwortliche um die Sicherheit der Spieler fürchteten.

„Am Ende war alles halb so wild, es ist nichts passiert“, schildert SV 07-Sprecher Alfred Graf die Situation. Seinen Angaben nach wurde schon während des Spiels von Zuschauern eine aggressive Stimmung geschürt, die sich dann auch auf dem Platz bemerkbar machte. „Es betraf nur einige Spieler, aber mit deren Auftreten tut sich der FC Schwalbach keinen Gefallen. Das ist kein guter Stil“, so Graf.

Anzeige

Vielleicht hat das Verhalten der Limesstädter auch etwas mit Frustbewältigung zu tun, denn sportlich läuft beim FC Schwalbach nicht viel zusammen. Elf der bisherigen 15 Saisonspiele gingen verloren, nur zwei Siege stehen für das Team zu Buche, das den drittletzten Tabellenplatz belegt. Die Schwalbacher können nur darauf hoffen, dass sich Schlusslicht DJK Hattersheim und der Vorletzte SG Sossenheim weiterhin als nicht konkurrenzfähig erweisen, und es nicht mehr als zwei Absteiger gibt.

Wie schon zuletzt bei der 3:6-Niederlage gegen Türk Hattersheim gelang den Kriftelern auch gegen Schwalbach wieder ein früher Treffer: Als die Gäste in der Anfangsphase den Ball nach einer Ecke nicht konsequent abwehren konnten, markierte Jan-Erik Radtke mit einem Zwölf-Meter-Schuss den Führungstreffer für den SV 07 Kriftel. Die Riesenchance zum Ausgleich hatten die Schwalbacher bereits in der achten Minute, nachdem Benamar ein Foul im Strafraum unterlaufen war. Doch Murat Akyel vergab die Möglichkeit und setzte den Elfmeter an den Pfosten. Zunächst waren die Gastgeber deutlich torgefährlicher: Radtke scheiterte in der zwölften Minute am FC-Keeper, dann marschierte Gillies in der 16. Minute allein auf das Gästetor zu und konnte den Schlussmann auch nicht überwinden. In der 20. Minute holte der Gästetorwart auch noch einen Freistoß von Elbay aus dem Winkel. Mitte der ersten Hälfte wurden die Gäste stärker, ohne zu nennenswerten Torchancen zu kommen. „Wir kamen mit der Aggressivität der Schwalbacher nicht zurecht“, berichtet Graf. So deutete sich der zweite Treffer der Hausherren nicht unbedingt an, er fiel aber doch: In der 45. Minute hatten die Schwalbacher eine Ecke, SV 07-Keeper Luis Nauheimer kam an den Ball und schickte mit einem langen Abschlag Torjäger Radtke auf die Reise, der aus 16 Metern zum 2:0 traf.

Kurz nach dem Wiederanpfiff kamen die Gäste durch Welzenheimer auf 2:1 heran. Dann hätte der Abstiegskandidat sogar den Ausgleich erzielen können, denn der Unparteiische zeigte wieder auf den Elfmeterpunkt, nachdem erneut Benamar ein Foul im Strafraum unterlaufen war. Diesmal trat Welzenheimer an und jagte das Leder über die Latte. In der 65. Minute wurde die Partie entschieden: Radtke wurde zwar im Schwalbacher Strafraum gefoult, doch der Unparteiische ließ weiterspielen und ermöglichte Kevin Hofmann so das 3:1. Hofmann markierte auch den vierten Krifteler Treffer: Als die Gäste den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekamen, zog Hofmann ab, der Ball wurde abgefälscht und landete als Bogenlampe im Schwalbacher Tor. In der 84. Minute machte Hofmann nach Vorarbeit von Radtke mit seinem dritten Treffer zum 5:1 seinen lupenreinen Hattrick perfekt. Kurz darauf kamen die Gäste durch Seehöfer noch zum 5:2. Zuvor hatte es nach Angaben Grafs eine Tätlichkeit gegen SV 07-Keeper Nauheimer gegeben – nur eine der unschönen Aktionen, die letztendlich sogar einen Polizeieinsatz zur Folge hatten.

Die zweite Mannschaft des SV 07 Kriftel kam in der Kreisliga B durch die Tore von Lehmann, Zörb, la Castellana und El Yadini zu einem 4:1-Heimsieg gegen Fortuna Höchst.

Von unserem Mitarbeiter Michael Müller