Sechs Gegentore für Hofheim

Vier Tage nach dem Punktspiel zwischen den SV 09-Frauen und dem FC Eddersheim stand das Pokal-Duell beider Teams auf dem Spielplan. Auch hier gab es für Marie Simonis (links) und Samantha Stegbauer (Nr. 9) nichts zu holen. Archiv- Foto: Michael Müller

FC Eddersheim – SV 09 Hofheim 6:0 (2:0). Nur vier Tage nach dem Punktspiel gegen den FC Eddersheim, bei dem es für die Fußball-Frauen des SV 09 Hofheim eine bittere...

Anzeige

HOFHEIM. FC Eddersheim – SV 09 Hofheim 6:0 (2:0). Nur vier Tage nach dem Punktspiel gegen den FC Eddersheim, bei dem es für die Fußball-Frauen des SV 09 Hofheim eine bittere 1:10-Heimklatsche gegeben hatte, trafen beide Teams in der ersten Runde des Kreispokals aufeinander. Für die Hofheimerinnen war es das dritte Spiel in vier Tagen: Nach dem Sonntags-Spiel gegen Eddersheim mussten die Kreisstadt-Kickerinnen nur 24 Stunden später bei der DSG Rimbach/Auerbach antreten, am Mittwochabend fand das Pokalspiel in Eddersheim statt. So gesehen war das Ergebnis noch akzeptabel – diesmal kassierten die Hofheimerinnen nur sechs Gegentore.

25 Minuten lang konnten die SV 09-Frauen das torlose Remis halten, dann brachte Jaqueline Bingel-Konrad die Gastgeberinnen in Führung. Nur drei Minuten später konnte Julia Heyd auf 2:0 erhöhen. „Die Eddersheimerinnen haben häufig ziemlich gut in die Schnittstellen unserer Abwehr gespielt und kamen so zu Chancen“, berichtet SV 09-Abteilungsleiterin Nicole Mützel, die selbst als Abwehrspielerin auf dem Platz stand. Sie sieht das größte Manko ihres neu formierten Teams im Mittelfeld: Mit Lisanne Düring und Marie Simonis hat der SV 09 zwei gute Stürmerinnen, in der Abwehr gibt es auch einige erfahrene Spielerinnen. „Doch dazwischen haben wir manchmal eine Lücke, in der nicht viel passiert“, beschreibt Nicole Mützel, die am Mittwoch als klassischer Libero hinter der Abwehrreihe spielte, die Schwächen ihres Teams. So konnten sich die Hofheimerinnen in der Pokal-Partie gegen den Tabellenzweiten der Gruppenliga Darmstadt keine nennenswerten Tormöglichkeiten herausspielen. In der 66. Minute erhöhte der FC Eddersheim durch Helen Schmitt auf 3:0, und dieser Spielerin gelang auch in der 73. Minute der vierte Treffer für die Heimelf. Kurz vor Spielende schraubten Emely Riemer und Madeline Kirves das Ergebnis mit zwei weiteren Treffern nach oben. Edna Masic, die Hofheimer Keeperin, verhinderte mit einigen Paraden eine noch höhere Hofheimer Niederlage.

Von unserem Mitarbeiter Michael Müller